Deutsches Recht vs. … Schriftart von Google-Servern

Mein in Deutschland ansässiger Kunde erhielt ein Entschädigungsschreiben für die Verwendung kostenloser Schriftarten von Google Fonts auf seiner Website (wie es jeder tut).

Ist das Schreiben rechtmäßig?

Ja

Sind die Deutschen (im Allgemeinen) skrupelhaft?

Ja

Gibt es in Deutschland zahlreiche „Hyänenkanzleien“, die dieses Thema mühsam auf deutsche Unternehmen übertragen?

Ja

Was ist also das Problem?

Europa (die Union) und die USA sind zwei unterschiedliche Rechtssysteme, die sich sogar gegenseitig widersprechen. Auf den meisten Websites in Europa werden die Schriftarten von Servern in den USA oder von Servern des amerikanischen Unternehmens Google geladen, das amerikanischem Recht unterliegt.

Durch das Laden von Schriftarten erhält das US-Unternehmen die IP eines deutschen Nutzers, der sich auf einer bestimmten Seite befindet (dasselbe gilt für eingebettete Google Maps).

Ein Gericht in München stellte im Januar 2022 fest, dass dies einen Verstoß gegen das Gesetz darstellt

Quelle: https://www.theregister.com/2022/01/31/website_fine_google_fonts_gdpr/ und https://cookie-script.com/blog/google-fonts-and-gdpr

In Deutschland sind zahlreiche Seiten entstanden, die die Rechtmäßigkeit der Einbettung von Schriften überprüfen, z. B. https://sicher3.de/google-fonts-checker/

Und eine Flut von Entschädigungsschreiben über jeweils mehrere Hundert Euro (von „Hyänenkanzleien“).

Google Fonts auf der Website

Wie kommt man da wieder raus?

#1 lokaler Speicher, d.h. Einbettung dieser Schriftarten auf Ihrem eigenen Server

#2 entweder massive Zustimmungs-Cookies, die alles auf der Website blockieren, bis der Internetnutzer sein Einverständnis gibt (dies ist in mehrsilbigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verankert. Generell geht es um die Anonymisierung von Daten, hier eine lange Erklärung von Google, da die Anonymisierung auch für andere Dienste gilt (z.B. Ads, Analytics – https://support.google.com/analytics/answer/9976101?hl=pl).

PS

Nur um sicher zu gehen, möchte ich hinzufügen, dass dies KEIN Scherz oder Aprilscherz ist. Die Website unseres Kunden wurde 2018 erstellt, sie war damals legal. Die rechtlichen Rahmenbedingungen haben sich im Januar 2022 aufgrund eines Münchner Gerichtsurteils geändert.

Bitte beachten Sie: Der obige Artikel gilt nur für deutsche Unternehmen oder solche, die deutschem Recht / deutschen Gerichten unterliegen.

Właśnie czytasz BLOGA agencji interaktywnej Studio72 z Katowic. Nasza strona firmowa znajduje się pod adresem https://studio72.net

śr. ocen w Google 5.0 - ☆☆☆☆☆ - Zobacz opinie (kliknij tutaj)opinie w mapach google


tomasz kita z katowic Autor:
Tomasz Kita [bio]
Studio72 / Katowice
e-mail: tomek@studio72.net
tel. 501 469 329
Wspieraj moją twórczość - https://buycoffee.to/tomasz-kita-studio72
Masz pytania, uwagi ? Napisz do mnie (mini-formularz tutaj).

Schreibe einen Kommentar

Skip to content